Download Altern: Zelluläre und molekulare Grundlagen, körperliche by Ludger Rensing, Volkhard Rippe PDF

By Ludger Rensing, Volkhard Rippe

Das für ein breites Publikum geschriebene Werk zeigt die kausalen Verbindungen zwischen den messbaren Alterserscheinungen und den zugrundeliegenden Veränderungen in Genen, Zellen und in deren Kommunikationssystemen auf. Molekularbiologische Ansätze gewinnen in Medizin und Pharmakologie immer mehr an Bedeutung (Molekulare Medizin, targeted therapies, genombasierte personalisierte Medizin), und Kenntnisse über kausale Mechanismen der Alterung werden die Vorsorge und Therapie zahlreicher Alterskrankheiten deutlich verbessern können. Die Autoren erläutern diese Zusammenhänge an elf menschlichen Funktionssystemen: Haut, Knochenskelett, Muskulatur, Kreislauf und Lunge, Immunsystem, Verdauungssystem, Ausscheidungssystem, Sexualität und Fortpflanzung, Hormonsystem, zentrales Nervensystem und Sinnesorgane.

Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Übersicht über die normalen Funktionen des platforms; dann werden die altersabhängigen Veränderungen und Erkrankungen mit den zugrundeliegenden molekularen Mechanismen dargestellt. Abschließend gehen die Autoren auf einige medizinische Aspekte von Alterserkrankungen und wichtige therapeutische Ansätze ein. Am Anfang des Buches steht ein einführendes Kapitel über die grundlegenden (evolutions)biologischen Fragen zu Alterungsvorgängen, gefolgt von einer Übersicht über den gegenwärtigen Stand der Altersforschung und die wichtigsten Alterstheorien, darunter die Theorie der Schadensakkumulation und die Theorie der Verkürzung der Chromosomenenden (Telomere). Im letzten Kapitel des Werkes geht es schließlich um die Frage, wodurch die Korrelation zwischen modify und dem Auftreten der meisten Krebstypen zustande kommt und welche äußeren und inneren Faktoren dabei mitwirken.​​​

Show description

Read Online or Download Altern: Zelluläre und molekulare Grundlagen, körperliche Veränderungen und Erkrankungen, Therapieansätze PDF

Best geriatrics books

Sleep Disorders and Neurologic Diseases,

Totally dedicated to the connection among sleep and mind functionality, and the enhanced administration of sleep in sufferers with neurologic ailments, this thoroughly up to date moment variation comprises new sections at the function of hypothalamic disorder in narcolepsy and the rising dating among sleep apnea and high blood pressure, middle ailment, and stroke.

The role of nutrition in maintaining health in the nation's elderly: evaluating coverage of nutrition services for the Medicare population

Malnutrition and weight problems are either universal between american citizens over age sixty five. There also are a number of different health conditions from which older humans and different Medicare beneficiaries undergo that may be more suitable with acceptable dietary intervention. regardless of that, entry to a foodstuff specialist is especially restricted.

Prevention of Late-Life Depression: Current Clinical Challenges and Priorities

This e-book illustrates the vital for late-life melancholy prevention, introducing a large variety of ways to prevention and gives specific examples of medical functions of late-life melancholy prevention – all with attention of scientific and clinical, social, financial and worldwide wellbeing and fitness views.

Designing technology training for older adults in continuing care retirement communities

This booklet offers the most recent study and design-based suggestions for the way to layout and enforce a know-how education software for older adults in carrying on with Care Retirement groups (CCRCs). The technique within the e-book concentrates on supplying beneficial top practices for CCRC vendors, CEOs, job administrators, in addition to practitioners and approach designers operating with older adults to augment their caliber of existence.

Additional info for Altern: Zelluläre und molekulare Grundlagen, körperliche Veränderungen und Erkrankungen, Therapieansätze

Example text

Abb. 6a–d Alter und Fruchtbarkeit bei verschiedenen Wirbeltierarten. (Nach Reznick et al. 2002) der Mensch mit dem Gewehr kam, Jagdtrophäen brauchte oder das Elfenbein verkaufte) ist auch das Leben in Gemeinschaft ein Faktor für die Verlängerung der Lebensdauer. Vor allem die weiblichen Elefantenherden helfen sich gegenseitig bei der Geburt, bei der Aufzucht der Jungen und eventuell auch bei erkrankten Mitgliedern der Herde. Die Embryonalentwicklung bis zur Geburt dauert etwa 20–22 Monate, danach lebt der junge Elefant etwa sechs Monate von der Muttermilch und bleibt insgesamt bis zu acht Jahren bei der Mutter.

2011).  h. die Produktion von •OH-Radikalen. Dieser Prozess wird offenbar durch die erhöhte basale Aktivität des Insulinrezeptors im Alter aufgrund des zunehmenden oxidativen Stresses gefördert. Das kann zum Teil durch Kalorienrestriktion verhindert werden. Die Induktion von Makroautophagie wird negativ durch mTOR (mammalian target of rapamycin) geregelt, sodass dessen Inhibitor, Rapamycin, sich positiv darauf auswirkt. mTOR ist ein negativer Regulator der Lebenszeit von vielen Invertebraten, während 26 2 Kapitel 2 • Zelluläre Mechanismen des Alterns dessen Gegenspieler Sirt-2 und die FOXO-Familie von Transkriptionsfaktoren positive Lebenszeitregulatoren sind (s.

Chaperone spielen eine wichtige Rolle beim Altern und für die Lebensdauer. Die stressinduzierte Synthese von Chaperonen ist im Alter beeinträchtigt, aber bei hundertjährigen Menschen relativ hoch (Marini et al. 2004). Eine erhöhte Synthese von HSP hat sowohl bei ein- als auch bei vielzelligen Organismen eine längere Lebenszeit zur Folge, wie auch das Beispiel von C. 5). Überexpression von Mortalin, einem mitochondrialen HSP70 oder von HSP22 erhöht ebenfalls die Lebensdauer – in diesem Fall von Drosophila.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 35 votes